4 Tage Skitouren im Oberhalbstein  3. - 6. 4. 2002

Fotos

(Hans-Peter)
 

Am Anreisetag fuhren wir in Savognin mit dem Sessellift zuerst auf den Piz Martegnas:

bloss um gleich wieder nach Radons (1890m) abzufahren.

Hier begann dann unsere erste Tour auf den Piz Mez oder Murter (2718m)

Auf dem Gipfel begrüssten wir die Bergwelt mit "unserem" - von Markus gelernten - Lied.


 
 

Kurz vor dem Nachtessen erreichten wir unser Hotel Grischuna in Bivio.




Am Donnerstag stiegen wir von La Veduta (2233m) am Julierpass auf Richtung Fuorcla Crevasalvas (2688m)

und weiter auf den Piz d'Emmat Dadaint (2927m)

...und auch der Fotograf (1.v.r.) durfte aufs Bild...

Leider war es im Süden ziemlich bewölkt, was den Blick auf die Bernina-Gruppe verhinderte. Scheinbar zählte unser Gipfel zum Norden, denn wir standen an der Sonne....

Im Vergleich zum Vortag sehr gute Schneeverhältnisse belohnten unseren Aufstieg mit einer schönen Abfahrt

...und einer ausgedehnten Rast in der Sonne





Der Freitag begann düster - der Himmel war wolkenverhangen und es gab sogar leichten Schneefall. Trotzdem begannen wir den Aufstieg auf den Piz Surgonda (3197m).

Dem Mutigen ist das Glück hold, sagt man! Immer häufiger lichtete sich der Nebel....

und schlussendlich konnten wir auf dem Gipfel an der Sonne....

...unsern Imbiss zu uns nehmen.

Die Abfahrt war super. Der Schnee trug und ein leichter Sulz machte das Fahren zum Genuss.....

.....beobachtet von versteinderten sich "küssenden" Bären (rechts oben)

Nach dieser Tour schmekte der Most in der Sonne vor unserem Hotel besonders gut!





Nach der Tour verliess uns Hanspeter (der Fotograf) - er musste heim zu einer Theaterprobe.... vorher aber knipste er noch ein paar Bilder in Bivio: