Tourenbericht Baden – Dielsdorf  vom 2. Juni 2007
 
Am letzten Samstag tafen sich Rosa ihr Begleiter Werner und ich ,beim Schulhaus Mägenwil.Mit dem Zug fuhren wie nach Baden was mit umsteigen etwa eine halbe Stunde dauerte.
Die Treppe bis zum Schartenfels ist steil und wir waren froh das es nicht 30° heiss war,sondern es regnete leicht .Mein Hund Cicco war natürlich als erster oben doch wir liessen uns nicht abhängen .
Weil es die ganze Nacht geregnet hat war es mir zu gefährlich über den Grat zu gehen so gingen wir unten herum was für die Wanderzeit  keinen Einfluss hatte.
Der Weg war sehr schön durch den Wald vorbei an einem sehr schönem Unterstand der leider zu früh  auf der Strecke war um dort Rast zu machen.
Nach einem kurzen Trinkhalt standen wir nach etwa 2 Stunden auf dem höchsten Punkt dem Burghorn.Von der schönen Aussicht ins Furttal und Limmattal hatte der Nebel nichts mehr übrig gelassen.Der sehr schöne weg richtung Dielsdorf führte uns vorbei an etwa 15 Türkenbundlilien die wir kurz bewunderten bevor wir bei der Hochwacht im Restaurant einen Kaffehalt einlegten .
In Dielsdorf angekommen hatten wir noch 5 Minuten Zeit das Bilet zu lösen und in die S5 zu steigen .Wir waren um 14.30 Uhr wieder in Mägenwil.
 
Gilbert Monnerat